Navigation überspringen


Studentenwerk und VGN verlängern den Vertrag zum Semesterticket

Studentenwerk und VGN verlängern den Vertrag zum Semesterticket

Das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg und der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) haben heute einen Jahresvertrag über die Fortsetzung des Semestertickets für die Hochschulregion Nürnberg-Fürth-Erlangen im Wintersemester 2017/18 und im Sommersemester 2018 unterzeichnet.


Foto: Der Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg, Jürgen Haasler, und Studentenwerks-Geschäftsführer Mathias M. Meyer (v.l.) unterzeichnen den neuen Semesterticket-Jahresvertrag (Foto: Studentenwerk Erlangen-Nürnberg)

„Das Semesterticket hat bislang eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen. Besonders freut es mich, dass aufgrund der Rabattkomponente und der gegenüber dem ersten Jahr deutlich gestiegenen Kaufquote der Zusatzkarte im kommenden Wintersemester der Preis sogar sinken wird. Wir sind sehr optimistisch, dass die Zukaufquote wei-ter steigen wird, wodurch auch zukünftig eine preismindernde Wirkung entstehen würde." erklärt Studentenwerks-Geschäftsführer Mathias M. Meyer.

Weiterhin ist das Ticket zweistufig aufgebaut: Alle Studierenden der teilnehmenden Hochschulen entrichten einen Solidarbeitrag und erhalten dafür eine Basiskarte, die werktags erhebliche Ausschlusszeiten hat. Darüber hinaus kann freiwillig eine Zusatzkarte erworben, welche die Ausschlusszeiten aufhebt und somit ein vollwertiges Semesterticket für Fahrten zur Hochschule darstellt.

Basis- und Zusatzkarte gelten jeweils ein halbes Jahr lang für Fahrten im gesamten VGN-Verbundgebiet.

Bei der Kalkulation des Preises der Zusatzkarte geht der VGN von der Annahme aus, dass 37,7 % der Studierenden das Zusatzticket kaufen; wird diese Quote überschritten, dann wirken sich die dadurch erzielten Mehreinnahmen im nächsten Jahr preismindernd aus, so sieht es ein separater Rahmenvertrag zum Semesterticket zwischen Studentenwerk und VGN vor. Dieses Rabattmodell kommt nun erstmals zum Tragen, nachdem im aktuellen Jahr (Winter 2016/17 und Sommer 2017) eine Kaufquote von etwa 39,55 % erreicht wurde.

Somit sinkt der Preis der Zusatzkarte von 204,20 Euro im aktuellen Sommersemester auf 202,50 Euro im Wintersemester 2017/18.

Der verpflichtende Solidarbeitrag beträgt im Winter 2017/18 und im Sommer 2018 jeweils 72 Euro (aktuell sind es 71 Euro). Das Zusatzticket kostet im Sommer 2018 dann 208,50 Euro.

Am Semesterticket nehmen die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, die Evangelische Hochschule Nürnberg und die Hochschule für Musik Nürnberg mit insgesamt fast 55.000 Studierenden teil.

<< Zurück zur vorherigen Seite

Back to Top