Navigation überspringen


Wie kann HIV übertragen werden?

  • Am häufigsten wird HIV beim Sex ohne Kondom übertragen (Analverkehr, Vaginalverkehr, selten Oralverkehr)
  • Injektion von Drogen mit gemeinsam benutztem Spritzbesteck (Blut zu Blut Kontakt)
  • HIV-positive Frauen, die keine medikamentöse HIV-Therapie erhalten, können ihre Kinder während der Schwangerschaft, beim Stillen, vor allem aber während des Geburtsvorgangs infizieren.

Wie kann HIV nicht übertragen werden?
HIV gehört zu den schwer übertragbaren Krankheitserregern, deshalb besteht keine Ansteckungsgefahr bei:

  • Händedruck, Umarmen, Streicheln, Anhusten oder Anniesen
  • Benutzen derselben Teller, Gläser und Besteck
  • Benutzen von Toiletten, Bädern oder Saunen
  • Zusammenarbeiten oder  -wohnen mit Menschen mit HIV / AIDS
  • Betreuen und Pflegen von Menschen mit HIV / AIDS

Wie kann man sich schützen?

Jede der folgenden drei Methoden verhindert HIV-Übertragungen, wenn sie richtig angewendet wird:

Kondome verhindern, dass HIV beim Sex in den Körper oder auf Schleimhäute gelangt.

Schutz durch Therapie: HIV-Medikamente unterdrücken die Vermehrung der Viren im Körper, HIV kann dann beim Sex nicht übertragen werden.

PrEP: Hierbei nehmen HIV-negative Menschen HIV-Medikamente ein, die vor einer Ansteckung beim Sex schützen.

Wichtig ist es, vorbereitet zu sein, auf die Risiken zu achten und entsprechend zu handeln. Kondome schützen nicht nur vor HIV sondern senken auch das Risiko einer Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen wie Syphilis, Tripper, Hepatitis B und C (wer häufig Sex mit wechselnden Partnern hat, sollte sich gegen Hepatitis A und B impfen lassen).

Wo kann man sich beraten und testen lassen?

Landratsamt Eichstätt, Sachgebiet Gesundheitswesen
Grabmannstraße 2, 85072 Eichstätt,  Tel. (0 84 21) 70-512

Stadt Ingolstadt – Gesundheitsamt – Esplanade 29, 85049 Ingolstadt
E-mail: gesundheitsamt@ingolstadt.de, Tel. (08 41) 305 14 61

Back to Top