Navigation überspringen


Rechtsberatung jetzt auch in Nürnberg

Rechtsberatung jetzt auch in Nürnberg

Ab dem Wintersemester 2012/2013 wird die kostenfreie Rechtsberatung auch in Nürnberg angeboten. Beginnend im November finden die Montags-Sprechstunden 14-tägig von 13:00 bis 14:30 Uhr im Besprechungsraum des Amtes für Ausbildungsförderung im Nürnberger Studentenhaus auf der Insel Schütt statt (Andreij-Sacharow-Platz 1).


In Erlangen bleibt es bei den bisherigen Sprechzeiten, also immer donnerstags sowie jeden zweiten Montag jeweils von 13:00 bis 14:30 Uhr im zweiten OG des Amtes für Ausbildungsförderung in Erlangen (Hofmannstraße 27). Über die genauen Termine und die Ferienregelung informieren wir Sie im WERKsBlitz oder auf unseren Internetseiten.

Die Rechtsberatung ist traditionell ein Schwerpunkt im Beratungsangebot des Studentenwerks. Für viele bedeutet das Studium erstmals weitgehende Eigenverantwortung und eine durchaus angenehme Selbständigkeit und Freiheit. Doch die neuen Möglichkeiten können auch mit rechtlichen Problemen einhergehen. Der Mietvertrag, der Ablauf des Studiums, Prüfungen, Nebentätigkeiten, Unterhalt, all dies sind mögliche Fallstricke, die das Studierendenleben belasten können. Die Erfahrung zeigt, dass Studierende in solchen Situationen oft überfordert sind, weil sie in Unkenntnis der Rechtslage handeln und viel zu wenig über ihre Rechte wissen.

In solchen Fällen ist die Rechtsberatung des Studentenwerks eine erste Anlaufstelle. An regelmäßig stattfindenden Terminen können die meisten Rechtsfragen geklärt werden. Ansprechpartner sind Volljuristen, die an der juristischen Fakultät beschäftigt sind und denen die Rechtsprobleme des studentischen Alltags aus langer Beratungspraxis vertraut sind. Zwar können (und dürfen) sie keinen Rechtsanwalt ersetzen, wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommen sollte, doch viele Probleme lassen sich schon im Vorfeld lösen.

Deshalb: wenden Sie sich als Studierende mit Rechtsfragen an unsere Berater. Und noch ein Hinweis: wer zu lange wartet, verliert seine Rechte oft schneller als erwartet, laufen doch oftmals kurze Verjährungs- oder Ausschlussfristen!

Der Ablauf der Rechtsberatung gestaltet sich äußerst unkompliziert: Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, es bestehen allenfalls gewisse Wartezeiten. Die Vertraulichkeit der Beratungsgespräche ist selbstverständlich, Mehrfachberatungen sind ebenfalls möglich. Allerdings ist die Rechtsberatung zeitlich und örtlich beschränkt: die Beratung erfolgt nur persönlich während der Sprechstunden, darüber hinaus weder telefonisch noch schriftlich. Schließlich sei noch darauf hingewiesen, dass aufgrund interner Zuständigkeiten keine Beratung in BAföG-Fragen erteilt wird; wenden Sie sich dafür bitte an eine der beiden Geschäftsstellen des Amtes für Ausbildungsförderung in Erlangen und Nürnberg.

<< Zurück zur vorherigen Seite

Back to Top