Navigation überspringen


Zweimillionster Mensagast 2012

Zweimillionster Mensagast 2012

Das Studentenwerk betreibt in Erlangen, Nürnberg, Eichstätt, Ingolstadt und Ansbach acht Mensen, außerdem wird in einigen Cafeterien Mensaessen angeboten. Im Jahr 2012 hat das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg in seinen eigenen Einrichtungen nun erstmals die Marke von zwei Millionen ausgegebenen Essen geknackt. Hinzu kommen noch etwa 100.000 Essen, die vom Studentenwerk produziert aber entweder an externe Partner geliefert oder bei Veranstaltungen ausgegeben wurden u.ä.; zusammen genommen bedeutet das am Ende sogar die stolze Zahl von rund 2,1 Mio. Essen im Jahr und damit ein Plus vom 13 %, 2011 waren es noch 1,88 Mio.


Kurz vor Weihnachten, am Donnerstag, 21. De­zem­ber, konnten wir in der Mensa Insel Schütt mit Uwe Kleinlein, Student der Wirt­schafts­wis­senschaf­ten im 5. Semester, den zweimillionsten Gast 2012 begrüßen. Die Überraschung war groß, noch größer war freilich die Freude über unsere kleine Aufmerksamket für den Jubiläumsgast in Form einer Mensakarte mit 100 Euro Guthaben und einer Flasche Wein.

Für die Zukunft hat das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg schon ein neues Ziel vor Augen: angepeilt werden als nächstes 2,3 Mio. Essen, was im Kreis der 58 deutschen Studentenwerke einen Platz unter den Top 20 bedeuten würde. Das Potenzial dafür ist jedenfalls vorhanden, denn gerade in den Mensen, die auch am aktuellen Spitzenergebnis einen großen Anteil haben werden die Gästezahlen aller Voraussicht nach weiter steigen. Das größte Zugpferd ist die Erlanger Südmensa, wo während der Vorlesungszeit von Montag bis Donnerstag täglich um die 5.000 Essen ausgegeben werden. Aber auch ein paar kleinere Standorte entwickeln sich beachtlich, so z.B. die Mensa Ingolstadt, die inzwischen seit sieben Jahren zweistellige Zuwachsraten verzeichnet, und die Mensateria bei der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg, wo täglich etwa 1.600 (in der nahe gelegenen Mensa Insel Schütt produzierte) Mensaessen ausgegeben werden.

Nicht zuletzt wird das Studentenwerk in naher Zukunft weitere hochschulgastronomische Einrichtungen eröffnen: im kommenden Jahr die Cafeteria im ehemaligen Gasthof Adler in Triesdorf sowie eine neue Cafeteria in der Hohfederstraße in Nürnberg; außerdem soll so bald wie möglich eine Cafeteria im neuen Chemikum am Erlanger Südgelände folgen.

<< Zurück zur vorherigen Seite

Back to Top