Navigation überspringen


Mit dem Heli in den Ruhestand

Mit dem Heli in den Ruhestand

Besser kann man wohl nicht in den wohlverdienten Ruhestand starten: Hermine Hellwig, 29 Jahre beim Studentenwerk in Eichstätt beschäftigt und durch ihre Backkünste überregional bekannt, feierte vergangene Woche ihren Abschied. Das Besondere daran: dank einer Crowdfunding-Aktion von Studierenden der KU Eichstätt konnte ihr sehnlichster Wunsch nach einem Helikopterrundflug direkt erfüllt werden. Nach der offiziellen Verabschiedung durch Studentenwerks Geschäftsführer Mathias M. Meyer und dem Leiter der Hochschulgastronomie Ralph Schmidt, ging es für Frau Hellwig zum Flugplatz und dann hoch hinaus. Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese großartige Aktion möglich gemacht haben!


Kuchen, Torten, Lebkuchen, Plätzchen und nahezu jede andere Backware – Frau Hellwig war über Jahrzehnte das Herz der Cafeteria Eichstätt. Mehrmals täglich wurde frisch für ihre Gäste gebacken. Und das mit großem Erfolg: für viele Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KU Eichstätt gehörte das Stück Kuchen bei Hermine zum Pflichtprogramm. Und während der Vorweihnachtszeit wurden Jahr für Jahr gleich mehrere tausende Lebkuchen gebacken und mitunter an Fans in ganz Deutschland verschickt – leckere Grüße aus Eichstätt! Auf guten Kuchen in der Cafeteria müssen unsere Gäste aber auch weiterhin nicht verzichten: eine Nachfolgerin als Backfee ist bereits gefunden!

Bilder vom Helikopterflug gibt es auf unsere Facebook Seite

Im Bild (v.l.): Ralph Schmidt, Leiter Hochschulgastronomie; Mathias M. Meyer, Geschäftsführer Studentenwerk Erlangen-Nürnberg; Hermine Hellwig, Leiterin Cafeteria Eichstätt; Simon Czernoch, Leiter Mensa Eichstätt.

<< Zurück zur vorherigen Seite

Back to Top