Navigation überspringen


Aktuelle Info Studentenwerk Erlangen-Nürnberg zum Umgang mit Corona

Aktuelle Info Studentenwerk Erlangen-Nürnberg zum Umgang mit Corona

Generell sind alle Service-Einrichtungen zu den regulären Geschäftszeiten besetzt sowie per Mail und telefonisch erreichbar. Bis voraussichtlich 10. Mai wird jedoch der Parteiverkehr extrem eingeschränkt, besondere Ausnahmen sind Ein- und Auszüge in den Wohnheimen.


Neu: unsere Psychologische Beratung bietet seit dem 15. April auch videobasierte Beratung.

 

Die Hochschulgastronomie bietet ab 04. Mai Takeaway-Verpflegung (Snacks, warmes Mittagessen und Zwischenverpflegung, natürlich in umweltverträglichem Einweggeschirr) in ausgewählten, mit den Hochschulleitungen abgesprochenen Betrieben in Ansbach, Eichstätt, Erlangen, Ingolstadt und Nürnberg. Das Schutz- und Hygienekonzept wurde erweitert, die Maßnahmen werden mit den Kreisverwaltungsbehörden abgestimmt. Der Zutritt ist für alle Gäste nur mit Mund-Nasenschutz möglich. Natürlich wurden alle Betriebe sofort nach amtlichen Anordnungen zum 17. März geschlossen, vorab wurden schon Sondersicherheitsmaßnahmen getroffen.

 

Studentisches Wohnen: Hygiene- und Maskenkonzept in den Wohnheimen umgesetzt. Pläne für die Reaktion auf einen eventuellen Corona-Fall sind vorhanden und wirkungsvoll erprobt. Bisher waren alle Verdachtsfälle negativ.

 

Verwaltung: Im Zuge der Coronakrise wurden zusätzliche mobile Arbeitsplätze so strukturiert, dass weitere Beschäftigte vorübergehend auch von zuhause arbeiten können.

Geschäftsführung und Abteilungsleitungen nutzen die Möglichkeit, intern wie auch extern, sich per Videokonferenz auszutauschen und zu beraten.

 

Seit dem 16. März sind folgende Einrichtungen für den Parteiverkehr geschlossen:

• Amt für Ausbildungsförderung in Erlangen und Nürnberg

• WohnService in Erlangen und Nürnberg

• Informationen und Kasse in Erlangen und Nürnberg

• Psychosoziale Beratungsdienste

• Sozialberatung in Erlangen und Ingolstadt

• Rechtsberatung in Erlangen und Nürnberg

• Kindertagesstätten KraKaDu I u. II (Erlangen) und KiKriKi (Nürnberg) Ausnahme: Notbetreuung!

 

Alle Einrichtungen bieten erweiterte Telefonsprechzeiten, die Rechtsberatung erfolgt per E-Mail und das Kulturprogramm wird digital umgesetzt werden.

Die Zentrale E-Mail Adresse für Rückfragen: coronainfo@werkswelt.de und aktuelle Informationen auch über Twitter und www.werkswelt.de.

 

 

Im Bild: Geschäftsführer Mathias M. Meyer stimmt sich per Videokonferenz mit den Abteilungsleiterinnen- und Abteilungsleitern ab.

<< Zurück zur vorherigen Seite

Back to Top